Sucht-Therapie des SKM Köln • Fachambulanz des SKM Köln - Fachklinik Tauwetter - Reha-Zentrum Lindenthal

Fachklinik Tauwetter

Fachklinik Tauwetter

 

Stationäre Therapie in der Fachklinik Tauwetter bedeutet Behandlung in schöner naturnaher Lage auf einem weitläufigen Grundstück mit altem Baumbestand und einem umgebenden Naturschutzgebiet. Gleichzeitig, an der Frontseite, ist sie direkt an der Stadt Bornheim gelegen. So ist für Beides gesorgt: für notwendigen Rückzug und Erleben der Natur genauso wie für die infrastrukturellen Vorteile einer Stadt.





In der Fachklinik Tauwetter verstehen wir Abhängigkeitserkrankungen als eine langjährige und komplexe psychische Erkrankung, die in Folge wie Ursache gleichermaßen weitreichende und tiefgreifende Lebensveränderungen mit sich bringt. Oftmals gehen weitere psychische und soziale Veränderungen und Krankheiten damit einher oder haben schon früh die Lebensumstände maßgeblich geprägt.
Auf diese komorbiden Krankheitsbilder gehen wir in unserer Rehabilitationsbehandlung besonders ein.


Das Therapieangebot in unserer Fachklinik ist ausgerichtet an den individuellen Behandlungsbedürfnissen unserer Patientinnen und Patienten. Das heißt, Krankheitsgeschehen und Entwicklungsmöglichkeiten, Biographisches, Erfahrenes und Bewältigungschancen bestimmen in ihrer individuellen Unterschiedlichkeit Behandlungselemente und -verlauf. In der Rehabilitationsplanung werden damit alle Therapieangebote individuell auf die Behandlungserfordernisse der jeweiligen Patientin, des jeweiligen Patienten abgestimmt.

Unser Behandlungsangebot richtet sich im Schwerpunkt an junge erwachsene Patientinnen und Patienten, bis zu einem Lebensalter von ca. 35 Jahren. Jedoch niemand, der sich von einer Behandlung in der Fachklinik Tauwetter Hilfe verspricht und für den unsere Therapie auch angezeigt ist, wird abgewiesen. Insofern sind immer Einzelfallentscheidungen möglich!

Dabei sind innerhalb stationärer Rehabilitationsbehandlung in der Regel 26 Behandlungswochen vorgesehen, für Stabilisierungs-, Rückfall- und Kriseninterventionsbehandlungen sind Behandlungszeiten zwischen 4 und 16 Wochen möglich.

Die Fachklinik Tauwetter stellt mit dieser Platzkapazität einen kleinen, überschaubaren Behandlungsrahmen dar, der einer intensiven psychotherapeutischen und rehabilitatorischen Versorgung von Menschen mit schwierigeren Krankheitsentwicklungen, Abhängigkeitsverläufen und ausgeprägten Suchtfolgen entgegenkommt. Sie stellt Schutzraum vor subkulturellen und scenetypischen Qualitäten dar.

Insbesondere gehen wir auf die mit der Abhängigkeitserkrankung ursächlich oder in der Folge in Verbindung stehenden psychischen Erkrankungen ein. Wir unterstützen hier mehrdimensional im Behandlungsprozess durch:

  • deutliche spezifisch ausgerichtete einzelpsychotherapeutische Gewichtung,
  • medikamentöse Unterstützung,
  • intensiven bezugstherapeutischen Kontakt,
  • Angebote zum Aufbau und Training von Skills,
  • Berücksichtigung der Gruppenfähigkeit,
  • indikative Gruppentherapie,
  • indikative Sportausrichtung und gezielte Aktivierung,
  • psychoedukative Angebote, auch für Angehörige und Bezugspersonen,
  • systematisierte und auf das Funktionsniveau abgestimmte Arbeitstherapie,
  • stabilisierende Alltagsstrukturen und Aufbau von Alltagsbewältigung.


Besondere Erfahrungen bestehen in unserer Fachklinik in der Behandlung von instabilen Störungen, instabilen Persönlichkeitsniveaus bei post- und komplextraumatischen Bildern, hyperkinetischen Störungen und Störungen im Sozialverhalten, substanzinduzierten psychotischen Störungen sowie bei Angst- und depressiven Störungsbildern.

Ein genderspezifischer Zugang in der Behandlung -als Querschnittsaufgabe der Fachklinik- ist für uns dabei selbstverständlich.


Im Aufnahmezeitraum wird der -mit Patienten zusammen entwickelte- Therapieleitfaden "TheNAVI" ausführlich erläutert und besprochen. Er stellt das therapeutische Arbeitsbündnis und die Vereinbarungen mit den Patientinnen und Patienten in den Vordergrund, gibt Orientierung für die Erfordernisse des Zusammenlebens in der Klinik, informiert über die therapeutischen Leistungen und Angebotsstruktur, zeigt Förderliches und Hindernisse in Hinblick auf den Therapieverlauf auf, fördert Eigenverantwortlichkeit und verdeutlicht auch die Grenzen des Verbleibs in medizinischer Rehabilitation. (downloads)

Wir gestalten mit jeder Patientin, jedem Patienten ein individuelles Behandlungsmilieu, in dem wir in allen Segmenten der Fachklinik bemüht sind, für Verbleib und Verlauf des Patienten, genauso wie auch in der Steuerung der Gruppendynamik, Protektives zu mehren und Riskantes zu mindern.

Das Leitungsteam

Thomas Cramer Ärztliche Leitung, Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie, langjährige Erfahrung in der Versorgung von Betäubungsmittelabhängigkeit, speziell in der Substitutionsmedizin als Leiter der Substitutionsambulanz MEREAM im Behandlungsverbund des SKM Köln.

Georg Mirus Gesamt- und psychotherapeutische Leitung, Dipl.-Psychologe und Psychotherapeut, studierte Sozialarbeit, Erziehungs- und Sozialwissenschaften und Psychologie. Über 25-jährige Erfahrung in der Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen und assoziierter Krankheitsbilder in der Gesamtleitungsfunktion einer Fachklinik in München. An der Universität Eichstätt-Ingolstadt lehrt er über viele Jahre klinische Psychologie und Psychotherapie.

 

Gerne können Patientinnen und Patienten, die sich über Elemente und Gestaltung unseres Behandlungsangebots informieren oder den Kontakt zur Fachklinik vorab suchen möchten, mit uns einen kurzfristigen Gesprächstermin vereinbaren. Wir können dann vor Ort über Behandlungswunsch, Inhalte, Möglichkeiten und Grenzen unserer Rehabilitationsbehandlung oder ggf. Fragen zur Aufnahme direkt ins Gespräch kommen.


Der Zugang zur stationären und ganztägig ambulanten Rehabilitationsbehandlung erfolgt über die Fachambulanzen des SKM Köln oder über die Kontakt- und Beratungsstellen des SKM Köln, des Weiteren über die Entzugsstationen der psychiatrischen Kliniken, andere regionale und überregionale Sucht- und Drogenberatungsstellen sowie niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten.



Wir sind gerne für Sie da!
Haben Sie Fragen oder wünschen Sie Info-Material?

gemeinnützige SKM Köln - juTAK.e GmbH

gemeinnützige SKM Köln - juTAK.e GmbHFachklinik Tauwetter
zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 inkl. pCC Reha

53332 Bornheim-Roisdorf
Siefenfeldchen 162
Telefon: 02222-9324-0
Fax: 02222-932499
E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Fachklinik TauwetterFachklinik TauwetterFachklinik Tauwetter